Foto Bürohintergründe

Und so läuft es ab...

  1. Sie lassen sich vor dem Greenscreen fotografieren und erhalten Ihr gewähltes Favoritenbild auf 100 Fotohintergründe digital montiert. Im "Business-Bundle" erhalten Sie übrigens zusätzlich auch einfarbige Hintergründe, welche ein ein Bild auf Transparenz beinhalten.
  2. Anschliessend wählen Sie daraus ein paar harmonierende Favoritenbilder für bestimmte Verwendungszwecke (CV, Linkedin, Xing).
  3. Fügen Sie diese Bilder nun in die Layouts der Endprodukte ein: probieren Sie aus, fügen Sie ein...ändern Sie den Ausschnitt... Passt es zu der dort verwendeten Farbe und Struktur? Was sagt das Foto aus? Ersetzen Sie die Bilder in den Online-Plattformen so lange, bis es perfekt passt, fügen Sie im Word im CV-Layout ein paar verschiedene Favoritenbilder aus und schauen Sie, wie das farblich passt. Ändern Sie allenfalls die dort Verwendeten Farben bei Titel und wählen Sie einige Designs, und schon haben Sie einen Auftritt, der sich von der 08/15-Darstellung vieler Anderer deutlich abhebt. Wenn Sie mehrere Favoritenbilder mit unterschiedlichen Posen haben, so können Sie diese im Verlaufe der Zeit auch immer wieder wechseln. Sehen Sie sich das Endprodukt des hier aufgeführten Beispiels an.

1. Sie erhalten das Bild auf 100 Office-Foothintergründen

Sie erhalten Ihr beim Shooting gewähltes Favoritenbild auf mindestens 100 digital eingefügten Hintergründen wie im Beispiel unten gezeigt. Damit wir uns richtig verstehen: Sie werden jetzt vielleicht denken "ich brauche gar nicht soviel..." Richtig! Das Ziel ist es, aus diesen übrigens automatisch erstellten Bilder je nach Farbkombination, Verwendungszweck nach eigenem Geschmak etwas auszusuchen (wie wenn Sie in einem Kleiderladen etwas aussuchen). Selbstverständlich wird es da Kombinationen darunter haben, die nicht passen (aber darum geht es nicht). Hier folgt ein Beispiel von den Hintergründen, die abgegebn werden (Browserfenster verkleinern oder zoomen um höhere Auflösung zu sehen):

2. Wählen Sie einige Favoritenbilder

Zappen Sie die Bilder im erhaltenen Ordner einmal nach Bauchgefühl durch und schreiben machen Sie eine Auswahl im Hinblick auf bestimmte Verwendungszwecke, für die Sie die Bilder am Schluss verwenden wollen: Lebenslauf-Layout, Linkedin, Xing, Intranetseite (oder Ihre persönliche Webseite), Organigramm etc. Die Auswahl sah in diesem Beispiel so aus:

3. Einfügen in ein Endprodukt

Zum Schluss bringen Sie die ausgewählten Bilder zu ihrem Einsatzort: sei es eine Onlineplattform von Sozialen Medien, ein wunderschönes CV-Layout, oder auf Ihre Webseite oder das firmeninterne Organigramm. Selbstsverständlich können Sie auch mit mehreren Favoritenbilder arbeiten, wenn Sie verschiedene Auftritte haben. So unterschieden sich die Bilder mit den Gesichtsausdrücken und Posen. Das Beispiel hier zeigt den Vorteil, wie Sie Hintergrundfarben gezielt einsetzen können:


Auf der Firmenwebseite


Im Linkedin Bild von Zeit zu Zeit auswechseln...


Frau Muster hat einen neuen Job (Xing)


Variante für das Deckblatt im Lebenlauf

Infos Greenscreen-BusinesspaketGreenscreen-Verfahren allgemeinGreenscreen Bürohintergründe